Der Jüngste ist gerade einmal 18 Jahre alt

Die Kreistagskandidatinnen und -kandidaten der SPD im Wahlkreis VII

Die SPD hat ihre Kreistagskandidatinnen und Kreistagskandidaten im Wahlkreis VII mit Meßstetten, Nusplingen, Obernheim, Straßberg und Winterlingen nominiert.

Stellungnahme zur Unterbringung von Flüchtlingen im Zollernalbkreis

SPD-Mitglieder am Sonntag, den 29.10.2023, auf der Demo in Albstadt-Ebingen

Wir als SPD-Kreisvorstand Zollernalb, Juso-Kreisvorstand Zollernalb und SPD-Stadtverband Albstadt verurteilen aufs Schärfste die Aktionen des vergangenen Donnerstagabends rund um die Albstädter Kreissporthalle. Wir sind entsetzt über das fremdenfeindliche Banner und das Zünden von Rauchpatronen während des Schulunterrichts. Wir positionieren uns klar gegen jegliche Form rassistischer Hetze.

Kommunalwahl wirft für Kreis-Genossen ihre Schatten voraus

Wahlen beim SPD-Kreisverband: Vorsitzende bleibt Katja Weiger-Schick (vordere Reihe, Dritte von links), Foto: Paul Weige

SPD-Kreismitgliederversammlung bestätigt Katja Weiger-Schick einstimmig im Amt

Ein eindrückliches Votum: Katja Weiger-Schick bleibt Vorsitzende der SPD Zollernalb. Bei ihrer Kreismitgliederversammlung in Zillhausen stimmten die Genossinnen und Genossen einstimmig für die 48-jährige Nusplingerin. Ansonsten gab es im Kreisvorstand kaum Änderungen, aber den Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr.

Eine echt europäische Biografie

Amelia Wong, Peter J. Weiger, Katja Weiger-Schick, René Repasi MdeP, Nils Maute, Carmen Soudani

SPD-MdEP René Repasi besucht die Kreis-SPD in Albstadt

Besonderer Besuch für die Kreis-SPD: Auf deren Einladung hat der Europa-Abgeordnete Prof. Dr. René Repasi dem Zollernalbkreis einen Besuch abgestattet. In Tailfingen sprach er zu einem hochaktuellen Thema: „Krieg und Krise in Europa“.

Erster Mai im Zollernalbkreis

SPD Zollernalb unterwegs auf der DGB-Veranstaltung

Beim DGB Zollernalbkreis stand am 1. Mai das bundesweite Motto „Ungebrochen solidarisch“ im Mittelpunkt des interkonfessionellen Gottesdienstes und des Friedensspaziergangs. Es war maßgeblicher Inhalt in den Ansprachen zum Tag der Arbeit.

„Die Narren regieren nicht ewig“

Andreas Stoch, SPD-Landesvorsitzender, sprach beim Politischen Aschermittwo

Es war ein „Politischer Aschermittwoch“ nach Maß: Zahlreiche Besucher haben an der Traditionsveranstaltung des SPD-Ortsvereins Bisingen und des SPD-Kreisverbands Zollernalb teilgenommen.

Andreas Stoch beim „Politischen Aschermittwoch“ in Bisingen

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

Florian Wahl MdL (Foto: Fionn Große)

Florian Wahl, Mitglied des Landtags und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales,
Gesundheit und Integration, kommt auf Einladung des SPD Kreisverbands Zollernalb
auf Besuch in den Zollernalbkreis.

SPD Zollernalb hat jetzt eine Vorsitzende

Der neue Kreisvorstand mit den Abgeordneten Robin Mesarosch MdB und Doro Kliche-Behnke MdL

Der SPD-Kreisverband Zollernalb hat jetzt eine Vorsitzende: Katja Weiger-Schick. Die 43 anwesenden Genossinnen und Genossen votierten am Samstag einstimmig für die 47-jährige Nusplingerin. Mit herzlichen Worten wurde ihr Vorgänger Alexander Maute verabschiedet.

Haushaltsrede im Kreistag

Landratsamt Zollernalbkreis (© Joke)

Am 7. Februar 2022 fanden die abschließenden Haushaltsberatungen im Kreistag mit den Haushaltsreden der Fraktion statt. Für die SPD-Kreistagsfraktion hat sich die der Fraktionsvorsitzende Martin Frohme zu Wort gemeldet.

SPD im Zollernalbkreis freut sich über Erfolge bei der Bundestagswahl

Martin Rosemann MdB und Robin Mesarosch MdB

Strahlende Gesichter bei den Genossinnen und Genossen im SPD-Kreisverband Zollernalb und ein unvergesslicher Wahlabend voller Glücksgefühle: Mit Martin Rosemann (Wahlkreis Tübingen-Hechingen) und Robin Mesarosch (Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen) werden nach der Bundestagswahl vom 26. September 2021 künftig zwei SPD-Politiker aus der Region den Interessen des Zollernalbkreises im Bund Gehör verschaffen. „Das sind nicht nur für die SPD im Zollernalbkreis Tage großer Freude, sondern vor allem auch für die Bevölkerung vor Ort, die sich darauf verlassen kann, dass ihre Anliegen in Berlin fortan engagiert und kompetent vertreten werden“ so der SPD-Kreisvorsitzende Alexander Maute.