Stadtrundfahrt mit den Kandidaten

Veröffentlicht am 09.06.2019 in Stadtverband

Albstadt in allen Facetten zeigen, das wollte die SPD Gemeinderats-Fraktion ihren Kommunalwahl-Kandidaten .  

An einem sonnigen Frühlingstag startete der SPD Ortsverein und die SPD-Gemeinderatsfraktion mit den Kandidatinnen und Kandidaten zu einer Stadtbesichtigungsfahrt rund um Albstadt .

Vorbei am Schloss in Lautlingen fuhr die Gruppe nach Pfeffingen, hier wurde besonders die gute Nahversorgung in Pfeffingen erkannt.  Wie Renate Straub erklärte, ist Pfeffingen bestens versorgt mit einer guten Infrastruktur wie Kita, Schule , und dadurch auch für junge Familien attraktiv zum Wohnen . Der ÖPNV sollte jedoch noch etwas in seiner Vertaktung verbessert werden.

Der Weg führte weiter nach Tailfingen auf Lichtenbol, wo Gerhard  Heusel das Industriegebiet mit den Neubauten erklärte. Zur Kita Veilchenweg und Wilhelm-Hauff-Schule führte der weitere Weg. Martin Frohme, ehemaliger Lehrer an der Schule, erklärte wie wichtig diese Schule für Albstadt ist. 

Marianne Roth erläuterte den Bauzeitenplan und das Entstehen sowie den Betrieb der Kita Veilchenweg, bei der jetzt schon wieder eine Außenstelle in der Ammerstraße für 20 Kinder von 1-3 Jahren eingerichtet wurde.

 Das renovierte Hallenbad wurde von den Kandidaten sehr gelobt.

 Die Technologie-Werkstatt war der nächste Kandidaten „Infopoint“, wo eine sehr positive Einstellung  dieser Albstädter Startup Einrichtung bei allen Anwesenden bestand. Fragend wurde das hellblaue „Sitzteil“ bestaunt, wobei die Resonanz war, das passt eigentlich gar nicht zu der edlen Metall-Skuptur auf dem Platz. Aber nichts desto trotz machten die SPDler ein Gruppenfoto damit.

 Fußläufig ging es nun weiter zur Neuen Mitte nach Tailfingen, ein derart schönes Ambiente, gut durchdacht und großzügig gestaltet, so die Resonanz der Teilnehmer.  Leider störte die SPD Fraktion wie auch die Kandidaten der ungeordnete Autoverkehr rund um den Kinderspielbereich „Wassertisch“ in diesem Teil der neuen Mitte. Die Fahrt führte nach Ebingen vorbei an der Großbaustelle des Voba Verwaltungsgebäudes und Gerhard Heusel erklärte noch die weitere Bautätigkeit von 2, wie Marianne Roth scherzhaft meinte, gedrehten Serviettenhäusern. Die SPD Fraktion bemängelte auch im Gemeinderat die Höhe der beiden Häuser.

Zur Weiterfahrt ging es in die Hukelturenstraße mit den beiden bestehenden Häusern, dies wurde lobend begutachtet und Gerhard Heusel erklärte, dass in dem Dreieck noch weitere sehr hochwertige Häuser mit einem KFW Wert von 40 entstehen sollen. Jede gebaute Wohnung entspannt den Wohnungsmarkt.

Durch die Poststraße, vorbei am aufwendig renovierten Parkhaus am Bahnhof, und den Campus der Fachhochschule, den Frank Hipp erklärte, ging es weiter zum seit den letzten Jahren explosionsartig erweitertem Wohngebiet Mehlbaum, das mittlerweile von einer guten Metzgerei und einem Bäcker sowie einem Discounter gut versorgt wird. Leider fehlt, wie die Teilnehmer zurecht bemerkten, ein dem Stadtteil angemessener schöner großer Spielplatz/Kommunikationsplatz, wo sich die Eltern auch treffen und Kontakte knüpfen können. Als Abschluss einer sehr interessanten Fahrt durch Albstadt, war die Resonanz und das Interesse der Kandidaten sehr hoch, ebenso die Motivation sich bei einer Wahl zum Wohle der Stadt

Albstadt einzusetzen.

 

Homepage SPD Albstadt

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Termine

Alle Termine öffnen.

20.11.2019, 18:00 Uhr Informationsveranstaltung: „Gebührenfreiheit in der frühkindlichen Bildung“
Mit Petra Kilian (sellv. GEW-Landesvorsitzende), Dr. Martin Rosemann MdB (Vorsitzender der Landesgruppe Ba …

22.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreismitgliederversammlung

25.11.2019, 19:00 Uhr Projektgruppe Soziale Gerechtigkeit: Thema "Wert der Arbeit" mit Michael Föst

Alle Termine

Online spenden Leni Breymaier

..