Wie kann Inklusion gelingen? - Jusos besuchen genießBAR der Lebenshilfe

Veröffentlicht am 06.04.2018 in Pressemitteilungen

Die Jusos Zollernalb freuten sich, Gastgeber der Regiokonferenz Südwürttemberg zu sein: Jusos aus benachbarten Kreisverbänden waren nach Balingen gereist, um sich untereinander zu vernetzen und gemeinsam zu diskutieren. Das politische Schwerpunktthema bildete diesmal die Verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderung. 

Passend hierzu traf sich die SPD-Jugend mit Holger Klein, Vorsitzender des Stiftungsvorstands der Lebenshilfe Zollernalb, in der Balinger genießBAR. Menschen mit sowie ohne Handicap arbeiten dort zusammen und sorgen für eine besondere Atmosphäre in der genießBAR. 

Klein hielt einen kurzen Vortrag und bezog Stellung zum sogenannten Bundesteilhabegesetz (BTHG) – Ende 2016 war das Gesetz auf Initiative der damaligen Sozialministerin Andrea Nahles erlassen worden. Ziel des BTHG war die Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung, das Ergebnis kommentierte Klein jedoch kritisch: „Von der Idee unschlagbar, in der Praxis nicht machbar.“ Im Gesetz stünden viele spannende Ansätze, um den Menschen und nicht das Handicap in den Mittelpunkt zu stellen, allerdings gäbe es einen großen Haken. Gleich zu Beginn des Gesetzes sei die „Kostenneutralität“ festgeschrieben, was im Klartext bedeute, dass in die Maßnahmen zur Förderung von Menschen mit Behinderung kaum Geld investiert werde. 

Devis Szalai, Beisitzer im Juso-Kreisvorstand, plädierte für die Abschaffung der Vermögensgrenze für Menschen mit Behinderung. Klein stimmte dem zu: Zwar sei die Grenze im Rahmen des BTHG leicht erhöht worden, dennoch nehme sie den Betroffenen nach wie vor die Möglichkeit, für sich und ihre Familien zu sparen. 
Die Juso-Kreisvorsitzende Lara Herter wünschte sich die bessere Inklusion von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt und Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universitäten. Hierfür müssten allerdings wesentlich mehr finanzielle Mittel und Personal zur Verfügung gestellt werden. „Die deutsche Gesellschaft ist exklusiv“, meinte Klein und berichtete von Positivbeispielen aus anderen Teilen Europas. So würden in Südtirol schon seit Jahrzehnten alle Kinder, ob mit oder ohne Handicap, in Regelschulen unterrichtet. Das funktioniere hervorragend, was mitunter dadurch zu erklären sei, dass sämtliche Lehrer von Sozialpädagogen und Integrationslehrern unterstützt würden, die für die Betreuung von Schülern mit Behinderung speziell ausgebildet seien. 

 

Homepage Jusos Zollernalb

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Termine

Alle Termine öffnen.

01.09.2018, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Jusos Zollernalb: Workshopsamstag
Das neue Arbeitsjahr will geplant werden ;) Zu unseren Schwerpunkten "Kampf gegen Rechts", "Join the party …

01.09.2018, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Workshopsamstag
Das neue Arbeitsjahr will geplant werden ;) Zu unseren Schwerpunkten "Kampf gegen Rechts", "Join the party …

13.09.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr #LocalHeroes | Die Kommunalwahlen 2019 und wir Jusos
Seit 2014 sitzen drei Jusos in Gemeinderäten auf der Zollernalb - da ist noch Luft nach oben!  Am 13. Septe …

Alle Termine

Online spenden Leni Breymaier

..